Montag, 29. April 2019

Relaunch ALOA-Bar

Die mobile Saftbar ALOA hat einen neuen Dschungel-Look
Gruppenbild Jugendliche

Auf dem Kulturufer, dem Seehasenfest und bei vielen anderen Veranstaltungen sorgt die mobile ALOA-Bar für guten Geschmack und Abhilfe bei trockenen Kehlen. Und das ganz ohne Alkohol. Seit 2011 ist die ALOA-Bar im ganzen Bodenseekreis im Einsatz und hat jetzt einen neuen Anstrich bekommen.

Am Freitag, 10. Mai um 16.30 Uhr eröffnen Ignaz Wetzel, Sozialdezernent des Bodenseekreises und Yalcin Bayraktar, Leiter des Amts für Soziales, Familie und Jugend die neugestaltete ALOA-Bar.

Die ALOA-Bar (Alles ohne Alkohol) ist eine mobile Saftbar, die von Vereinen, ehrenamtlichen Initiativen, Schulen und Trägern der Jugendhilfe sowie anderen Interessenten für Feste, Feiern und Veranstaltungen im Bodenseekreis ausgeliehen werden kann. Einzige Bedingung: es werden lediglich Säfte und alkoholfreie Cocktails zu jugendgerechten Preisen ausgeschenkt. Die ALOA-Bar stellt so alkoholfreie Alternativen für Jugendliche und Erwachsene zur Verfügung und kann auch für präventive Zwecke eingesetzt werden.

Möglich wurde die ALOA-Bar durch zahlreiche Sponsoren und die aus der AG Sucht entstandene „Projektgruppe Jugend und Alkohol“ beim Landratsamt. Den Verleih übernimmt seit 2015 das Jugendzentrum MOLKE in Friedrichshafen.

Den Dschungel-Look hat der Graffitikünstler Daniel Schweizer mit der Dose aufgesprüht. Außerdem wurde eine neue Kühltruhe eingebaut, um die Nutzung zu optimieren.

Im Rahmen des Gartenfests des Spielehaus wird die mobile Saftbar wiedereröffnet. Zur Feier des Tages tanzt die HipHop-Gruppe „No Limit Dancesquad“ und es gibt für alle Gäste zwei alkoholfreie Cocktails gratis.

Weitere Informationen zur ALOA-Bar gibt’s im Landratsamt bei Theresa Feyl (Tel. 07541 2045291 oder direkt im Jugend- und Kulturzentrum MOLKE (Tel. 07541 386725, facebook: aloasaftbar).